Abonnieren
MOG-Basketball
Hotline: +49 172 59 65 778

BSV Wulfen | 19.03.2018

Die U18w des BSV Wulfen gewann das Heimspiel gegen die Mannschaft von BBZ Opladen mit 61:53 (27:32), trotz niedriger Trefferquote über das gesamte Spiel hinweg. Doch aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der Defense (nur 21 kassierte Punkte in der 2. Halbzeit) sowie einem offensiv guten 3. Viertel (22:10) wurden die Schwächen im Abschluss kompensiert. Defensiv überragte Lana Spießbach, die gegen die beste Leverkusenerin hervorragend verteidigte. Insgesamt zeigten sich die Spielerinnen, die zum zweiten Mal in Folge mit dem gesamten Team antreten konnten, in der Defense verbessert, setzten Handlungsanweisungen für die Defense gut um und steigerten die Teamdefense sukzessive. Die niedrige Wurfquote war zwar ein Problem und frustrierend für die Spielerinnen, doch sie reagierten gut, nahmen weiter gute Abschlüsse und gewannen das Spiel. Nun geht es ‚mal wieder in eine Spielpause, ehe die letzten vier Saisonspiele zu bestreiten sind.

Für den BSV spielten: Lana Spießbach (6), Kim Unselt (16), Jule Groll (7), Sydney Ivezic (8), Liz Unselt (12), Luisa Schulte-Huxel (0), Lina Holtrichter (12), Johanna Brosthaus (0)


Die Herren des BSV Wulfen verloren das letzten Heimspiel der Saison 2017-2018 gegen den Tabellendritten TVE Dortmund-Barop mit 75:92 (49:38).

Nach einer sehr guten ersten Halbzeit war das BSV-Team mit einer 11-Punkte-Führung in die Pause gegangen. Aufgrund zu vieler Turnover und daraus resultierender Fast-Break-Punkte der Dortmunder Mannschaft war der Vorsprung im 3. Viertel schnell verspielt. Den letzten Spielabschnitt gestaltete das Heimteam wieder ausgeglichener, kam allerdings nicht näher als 10 Punkte heran. Erfreulicherweise präsentierte sich das Team um Kreshnik Gashi und Patrik Paschke mit guter Einstellung und spielte seriös bis zum Ende. Kurz vor Schluss erzielte der 2003 geborene Wulfener Jonas Brozio seinen ersten Korb in der 2. Regionalliga. Mögen viele folgen und er weiterhin von solch hervorragenden Führungsspielern wie Patrik P., Kreshnik G. und Felix R. profitieren können. Trotz limitierter Spielzeit (gesundheitlich geschwächt) war Jonas Kleinert zusammen mit Patrik Paschke Topscorer, traf hochprozentig (63,6%) und holte 5 Rebounds.

Für den BSV spielten: Patrik Paschke (17), Alexander Winck (3), Felix Brinkschulte (0), Elakkijan Sinnathamby (0), Kreshnik Gashi (15), Jonas Brozio (2), Jannik Korte (0), Felix riedel (8), Thorben Vadder (4), Lukas van Buer (9), Jonas Kleinert (17)

Statistik: 29/57 fg (12/33 3p fg), 5/8 ft, 35 reb, 14 ass, 22 to, 8 stl, 4 blo

Neuigkeiten

Translate »
X