Abonnieren
MOG-Basketball
Hotline: +49 172 59 65 778

BSV Wulfen | 26.02.2018

Die Zweitregionalliga-Herren des BSV Wulfen haben ihr Auswärtsspiel in Waltrop mit 60:68 (32:34) verloren. Dabei zeigte die verstärkte und größtenteils unerfahrene „U22-Truppe“ eine gute Leistung, konnte allerdings im letzten Viertel nicht häufig genug scoren und traf insgesamt zu schlecht, obwohl viele gute, freie Würfe erspielt wurden. Auch von der Freiwurflinie war die Quote schwach (14-24), so dass die erfahrenen Hausherren am späten Samstagabend gewannen. Die körperliche Unterlegenheit kompensierte das Wulfener Team mit großem Einsatz, so dass auch das Reboundduell ausgeglichen gestaltet werden konnte. Alle 10 mitgereisten Wulfener Spieler kamen zum Einsatz, was bedeutete, dass der 2003er und BSV-Eigengewäch Jonas Brozio in der regulären Rotation spielte. Der während der Saison aus der Landesligamannschaft aufgerückte Jannik Korte -ebenfalls ein BSV-Eigengewächs, rotierte mit Lukas van Buer auf der Innenposition. Beide hatten gegen die physisch überlegenen Waltroper Center viel zu tun. Nach zwei knapp verlorenen Vierteln in der 1. Halbzeit (14:15 und 18:19), gewann das BSV-Team den 3. Spielabschnitt mit 16:13, doch im letzten Viertel gelang offensiv zu wenig. Ärgerlich war das Ergebnis, doch der Auftritt der Mannschaft des BSV Wulfen läßt viele positive Schlüsse auf die erzielten Fortschritte und die zukünftig möglichen Leistungen zu.

Für den BSV spielten: Patrik Paschke (10), Alexander Winck (12), Felix Brinkschulte, Lakki Sinnathamby (2), Kreshnik Gashi (12), Jonas Brozio, Jannik Korte (3), Felix Riedel (5), Lukas van Buer (9), Jonas Kleinert (7)

Bericht des BSV Wulfen

Bericht der Dorstener Zeitung

Neuigkeiten

Translate »
X