Abonnieren
MOG-Basketball
Hotline: +49 172 59 65 778

Campus Baloncesto no Camino (3)

Kurz vor dem „Ins-Bett-Fallen“: Paul und Paula auf Spanisch? Uxia und Uxio.

Heute gab es im Staff-Meeting ein wenig „Haue“, weil die Adjudantes den ganzen Tag selbst für spanische Verhältnisse spät dran waren. Ich bin gespannt, wie es ab heute 8 Uhr wird, denn für die Kids und Jugendlichen stehen zwei komplette Tage auf dem Programm: Morgens eine Stunde Tecnification, vormittags 3x jeweils eine Stunde bei einem der Coaches, nachmittags eine 90-minütige Trainingseinheit mit einem Coach und danach 90 Minuten „competitions“. Das ist heftig, was die Kids hier für ein Programm absolvieren.

Jeder der Coaches hat für die festen Trainingseinheiten jeweils drei Themen vorzubereiten. Morgens arbeiten alle am „0 step“. Das bedeutet für Gruppen von ca. 10 Kindern für 7x eine Stunde zum Thema vorzubereiten. Mein Thema für die Vormittagseinheiten ist das Rebounding (offensiv und defensiv). Mit vier verschiedenen Gruppen arbeite ich daran (1 bis 4x). Das Thema für die Nachmittagseinheiten, die ich leite, lautet „spacing and decisions“. Jeweils drei Einheiten mit zwei verschiedenen Trainingsgruppen. Insgesamt leite ich in den 9 Tagen des Camps 25 Trainingseinheiten… und bereite diese vor… und bespreche diese mit den Coaches nach. Außerdem gibt es die täglichen Mittags-Clinics, bei denen externe Spieler sowie einige der Assistantcoaches (die in der 1. oder 2. Liga spielen) vom Headcoach trainiert werden. Zusätzlich gibt es vier Abend-Clinics (deutsche Zeit: eher Nacht-Clinic) zu verschiedenen Themen. Basketball, Basketball, Basketball

Hier heißt es „nahezu 24/7 Basketball“ für die Coaches und Teilnehmer.

Buenas noches

Neuigkeiten

Translate »
X