Abonnieren
MOG-Basketball
Hotline: +49 172 59 65 778

WBV-Kader 2003m | 04.08.2016

10 Tage voller Training, Spielen, Lernen und Basketball

Für den WBV-Kader 2003m war das Sommercamp ein großer Erfolg. 23 Spieler des Kaders nahmen am Camp in Zinnowitz auf Usedom teil. Die Spieler waren in Vierer- und Fünferzimmern untergebracht und teilten sich die Unterkunft mit jeweils rund zwanzig Spielerinnen der Kader 2002w und 2003m. Alle hatten während des Camps die Gelegenheit den neuen Landestrainer Razvan Munteanu kennenzulernen.

WBV-Kader 2003m_Sommercamp_11Am Ankunftstag trainierten alle gemeinsam in der großen Trainingshalle und „schüttelten“ die lange Busfahrt aus den Knochen. Die ersten drei vollen Camptage sahen einen straffen Zeitplan vor: jeweils drei Trainingseinheiten am Tag, darunter jeweils eine Athletikeinheit inklusive eines Coopertestes. Dazu nahmen die Jungs selbstverständlich am Morgenlauf teil. Nach dem Ausflugstag ging es in diesem Rhythmus weiter und die nahezu alle Spieler trainierten bei allen Einheiten mit. Aufgelockert wurde das Programm durch einen Spieleabend (der die Spielleidenschaft bei einigen Jungs weckte, so dass auch an den weiteren Tagen fleißig gespielt wurde), das kaderübergreifende Mixedturnier und die Strandolympiade für alle.

Inhaltlich kam der WBV-Kader 2003m weit und gemeinsam wurden die Grundlagen für die nächsten Entwicklungsschritte gelegt: Defensive Grundlagen mit Schwerpunkt 1on1 und Boxout&Rebounding, Pick’n’Roll Offense und Defense, Fast-Break, Turnout, Post Up, individuelle Einheiten und viel Werfen. Darüber hinaus gab es kleine „Kurse“ im Aufräumen, Bettenmachen, Ernährung, Regeneration, Zielformulierungen, Kommunikation und Trainingseinstellung, sowie mit jedem Spieler jeweils ein Einzelgespräch. Insgesamt zogen Marsha Owusu Gyamfi und Kenneth Pfüller ein positives Fazit und lobten die WBV-Auswahlspieler, die sich bis auf eine Ausnahme an die Regeln hielten. Blessuren, keine Verletzungen, dazu eine positive Atmosphäre und bei den meisten Spielern erkennbare Fortschritte sowie die Bereitschaft den Weg als WBV-Auswahlspieler mitzugehen: darauf werden die Trainer bauen.

Das hohe Pensum des WBV-Kaders 2003 wäre ohne die Zusammenarbeit mit den anderen WBV-Trainern, Michael Kasch, Razvan Munteanu, Bea Waffenschmidt, Kristina Flasch und Physio Kirsten Veith nicht möglich gewesen: Vielen Dank für Eure Unterstützung und Flexibilität. Souverän, professionell und gut war die Arbeit vom neuen Assistantcoach Kenneth Pfüller, der die 10 Tage optimal nutzte um die Spieler besser kennenzulernen.

Weitere Fotos gibt es hier, klick

Der Bericht von WBV-Website, klick

WBV-Kader 2003m_Sommercamp_13

Neuigkeiten

Translate »