Abonnieren
MOG-Basketball
Hotline: +49 172 59 65 778

WBV-Kader 2003m | 25.01.2016

Vorturnier Talente mit Perspektive vom 22. bis 24. Januar 2016 in Bremerhaven
Lehrreiche Tage in guter Stimmung

Einen Eindruck von der Intensität und Qualität, die sie während der nächsten Monate als WBV-Auswahlspieler erwartet, bekamen die Spieler des WBV-Kaders 2003m beim Vorturnier von „Talente mit Perspektive“ in Bremerhaven.

EXIF_IMG

Warm Up vor dem Spiel

Nach erfreulich entspannter Anreise am Freitagnachmittag trainierte der Kader abends in einer kurzen Trainingseinheit, ehe es früh ins Bett ging. Nach dem Morgenspaziergang weilten die Jungs zur Begrüßung in der Halle und beobachteten die ersten beiden Turnierspiele. Im ersten eigenen Spiel zeigte der WBV-Kader anfangs Abstimmungsprobleme, dominierte den Gegner aus Bremen allerdings dennoch und wechselte nach einem Schema um alle Spieler bereits im 1. Turnierspiel zu präsentieren. Das Spiel endete mit einem 51:21-Sieg. Nach der Mittagspause hieß der Gegner „Hamburg“ und es entwickelte sich schnell eine andere Partie. Die Hamburger verteidigten aggressiv, nutzten viele Gelegenheiten zum Fast-Break und lagen die komplette 1. Halbzeit in Führung. Diese hielten sie während der 2. Halbzeit, doch sukzessive kämpften sich die WBV-Jungs ins Spiel. Drei Minuten vor Schluss übernahmen sie die Führung und bauten diese bis zum Ende des Spiels etwas aus (45:39). Diese 2×12 Spielminuten waren sehr lehrreich für die Jungs, da sie hinsichtlich geistiger und körperlicher Schnelligkeit sowie in punkto Aggressivität und Umschaltverhalten viele Defizite und Mängel aufzeigten. Positiv war allerdings der sich entwickelnde Siegeswille, gepaart mit dem Mut offensive Aktionen zu zeigen und in der Endphase des Spieles keine Turnover zu produzieren.

EXIF_IMG

Vor dem ersten Spiel

Das 3. Spiel des Tages begann erst um 19:45 Uhr und trotz später Stunde und der intensiven Partien vorher, präsentierte sich das WBV-Team wach und bereit. Die festgelegte Rotation brachte allen 12 Spielern Spieleinsätze von 8-15 Minuten, so dass sich jeder nochmals präsentieren konnte. In dominanter Weise gewann das WBV-Team gegen das Team Brandenburg (65:15). Der damit verbundenen Finaleinzug freute die WBV-Jungs berechtigt und nach dem Teammeeting und Freizeit hieß es „Bettruhe“.

Im Finalspiel gegen das Team Berlin hielten die WBV-Jungs gut mit, verloren gegen den (noch) überlegenen Gegner allerdings mit 36:56 (20-26). Das intensive, physische Spiel der Berliner verbunden mit deren Toughness und Schnelligkeit zeigte allen Spielern ihre Defizite auf. Dennoch erhielt der WBV-Kader ein Lob für das Auftreten beim Turnier, denn nicht nur auf dem Feld präsentierten sich die Spieler gut, sondern zeigten sich außerhalb diszipliniert, freundlich und präsentierten sich in guter Stimmung als Team.

 

EXIF_IMG

Die nominierten Spieler

Folgende Spieler freuten sich über Ihre Nominierung zum Finalturnier von „Talente mit Perspektive“, das im April in Heidelberg stattfinden wird: Lasse Pirsing (TSV Bayer 04 Leverkusen), Linus Kahlscheuer (Dragons Rhöndorf), Arne Krapp (Rheinstars Köln), Florian Meilands (Telekom Baskets Bonn), Peter Hemschemeier (Finke Baskets Paderborn), Jonas Brozio (BSV Wulfen). Im Blickfeld der Jugendbundestrainer waren darüber hinaus 4 weitere WBV-Spieler (Daniel Helterhoff/Rheinstars Köln, Lazar Stojanovic/SW Baskets Wuppertal, Kymani Sander/BBG Herford, Darius Pervan/Dragons Rhöndorf), die am Samstagabend auf der ersten Nominierungsliste standen. Den WBV-Kader 2003m komplettierten Felix Kwast (BG Hagen) und Tim Severing (Hertener Löwen).

Weitere Informationen gibt es auf der Projekt-Website www.talente-mit-perspektive.de

Bericht des Berliner Basketball Verbandes, klick

Der gesamte WBV-Kader 2003m trifft sich am Samstag, 13.02.2016 zum nächsten Tageslehrgang.

Neuigkeiten

Translate »
X